WARTEZEITEN

Wir sind stets bemüht, die mit Ihnen vereinbarten Termine pünktlich einzuhalten und für einen reibungslosen Ablauf in unserer Praxis zu sorgen.
Denn auch wir wissen, dass Wartezeiten unerfreulich sind. Dennoch möchten wir Sie darauf hinweisen, dass diese leider nicht ganz ausgeschlossen werden können. Ebenso kann es vorkommen, dass Patienten, die nach Ihnen kommen, vor Ihnen aufgerufen werden.

 

WARTEZEITEN KÖNNEN FOLGENDE GRÜNDE HABEN:

  • Patienten, die vor Ihnen aufgerufen werden, haben bei einem anderen Arzt einen Termin. Bedenken Sie bitte, dass wir eine
    Gemeinschaftspraxis mit
    mehreren Abteilungen sind.
  • Manche Patienten waren bereits in der Sprechstunde und werden für eine kurze Nachuntersuchung oder Kontrolle aufgerufen.
  • Bei dem vor Ihnen aufgerufenen Patient handelt es sich um einen Notfall. Der Patient hat starke Schmerzen oder eine infektiöse Krankheit.
  • Sie haben keinen Termin vereinbart. Patienten mit vereinbartem Behandlungstermin werden abgesehen von Notfällen zuerst versorgt.
    Wir sind
    bemüht, Sie bei zeitlichen Lücken so schnell wie möglich einzuschieben.
  • Behandlungen dauern manchmal länger als vorgesehen, denn wir wissen erst, wie schwerwiegend das Augenproblem eines Patienten ist,
    wenn er uns
    gegenübersitzt.
  • Je nach Untersuchungsaufwand können ebenfalls längere Wartezeiten entstehen. So braucht es z. B. bei einer Pupillenerweiterung
    automatisch eine
    gewisse Zeit, bis die Pupillen durch die Augentropfen geweitet sind.
  • Es können innerbetriebliche Ausnahmefälle wie technische Probleme oder krankheitsbedingte personelle Engpässe auftreten.

Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn es aufgrund der oben genannten Situationen zu längeren Wartezeiten kommt!